Blog

17.02.2014 Münchener Erzbischof Reinhard Marx kritisiert Flüchtlingspolitik

EU-Grenzen „Jeder muss die Möglichkeit haben, europäischen Boden zu betreten“

Münchener Erzbischof Reinhard Marx kritisiert Flüchtlingspolitik

Moderation: Marietta Schwarz

Auf einem kleinen Boot im Meer sind dicht gedrängt Flüchtlinge zu sehen, vor Lampedusa.

Flüchtlinge vor Lampedusa (picture alliance / dpa)

Der Münchener Erzbischof Reinhard Marx fordert von den EU-Staaten eine humanere Flüchtlingspolitik. Menschen in Not ertrinken zu lassen und nicht zu retten, sei „völlig gegen den Geist Europas“, kritisierte der Kardinal. Das Asylrecht dürfe aber nicht aufgeweicht werden.