Blog

24.03.2014 Diözesanrat der Katholiken will mehr für Flüchtlinge tun

Auf seiner Vollversammlung am 22.03.2014 beschäftigte sich der Diözesanrat der Katholiken von München und Freising mit dem Thema „Flucht und Asyl“, dabei wurde auch die Arbeit des Ökumenischen Helferkreises und der Initiative toP als vorbildliches Beispiel auf einem Plakat_Asyl_Putzbrunn vorgestellt. Zu finden ist dies nun auch auf der online gestellten „LANDKARTE DER SOLIDARITÄT“.

S.a. Pressespiegel

Diözesanrat beschäftigt sich mit Asylfrage – Differenzierte Flüchtlingsdiskussion gewünscht – Münchner Kirchennachrichten – 22.03.2014

Der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum München und Freising hat sich in seiner Frühjahrsvollversammlung in Fürstenfeldbruck mit der Asylfrage befasst. Der Vorsitzende Hans Tremmel sieht eine Hauptaufgabe der katholischen Laien an der Bewusstseinsbildung für die Not der Flüchtlinge mitzuwirken. Mehr: mkn

Interview mit dem Diözesanratsvorsitzenden Prof. Hans Tremmel: