Blog

6.10.2015 Überholte Vereinbarungen – Neue Überlegungen für Putzbrunn, SZ

6.10.2015 Überholte Vereinbarungen – Neue Überlegungen für Putzbrunn, SZ

Putzbrunns Bürgermeister Edwin Klostermeier ist bereit, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als die Gemeinde vor zwei Jahren mit dem Landkreis abgesprochen hat. Fraktionssprecher reagieren mehrheitlich positiv

Von Stefan Galler, Putzbrunn

Völlig auf dem falschen Fuß hätten ihn die Aussagen von Landrat Christoph Göbel (CSU) nicht erwischt, sagt Putzbrunns Bürgermeister Edwin Klostermeier (SPD). Schon im Sommer sei eine Anfrage bei der Gemeinde eingegangen, wonach der Landkreis leer stehende Gewerbeflächen eventuell für die Unterbringung von Flüchtlingen anmieten möchte. „Ich habe damals auf die bestehende Vereinbarung mit dem Kreis hingewiesen“, sagt Klostermeier. Dieses Abkommen begrenzt die Zahl der in Putzbrunn unterzubringenden Asylbewerber auf 75, davon wohnen 60 in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Waldkolonie und 15 im Pfarrhaus.

Mehr: Süddeutsche Zeitung